Margot Keila

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
VITA
 
 
 
 
Margot Keila 1946 in Köln geboren, lebt und arbeitet seit 1992 in Wesseling.
 
 
Kontakt zur Malerei bekam ich durch meinen Vater, der nicht nur Kunstschmied war sondern auch jedes verfügbare Potential in die Malerei steckte. Mit diesem Erbe ausgestattet, habe ich immer wieder gemalt und auch gegenständlich gearbeitet, mit Glas und Ton. Kontinuierliche Weiterbildung hat zu meiner künstlerischen und auch erfolgreichen Entwicklung beigetragen.
 
Über die zum Teil surrealistische Handschrift mit erzählenden Inhalten, figurative Anklänge, Foliendrucke und Rakelbilder, hat sich mein Weg deutlich in Richtung Abstraktion, in den Rhythmus von Grafik und Klang bewegt. Meine Malweise basiert  auf den Wechselwirkungen von Farbe = Materie + Wasser = Energie. Das Nass in Nass arbeiten lässt in den Farbflächen Konturen und Ufer, Grenzlinien und Vernetzungen entstehen.
 
Es ist wie ein Spiel, ein sehr schönes Spiel, dass man ausschließlich gegen sich selbst spielt um zu punkten und um sich weiter zu entwickeln. Die Malerei gewinnt an Geheimnis und ihre Inhalte und Stimmungen erweitern sich über das Absichtliche hinaus. Das ist eine großartige und inspirierende Erfahrung.

Ausbildung:
Malschule Studio 113, Sabine Endres und Frank Oehlmann ( 2011-2013)
Malschule und Galerie „Kunstraum 85“ , (7UE Akademie)Enis Kurtulus, Bonn Bad Godesberg (2014)
Kunstakademie Heimbach, Dozent Dieter Laue und priv. Malschule Dieter Laue (2015)
Kunstakademie Heimbach, Dozent Dieter Laue und priv. Malschule Dieter Laue ( 2016
Private Malschule Dieter Laue, Köln (2015/2016)
Malseminare in Rödingen, LVHS in Freckenhorst (2015/2016)
Eröffnung eigenes Atelier mit Malschule und Galerie (Oktober 2016)
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
www.kunstverein-wesseling.de
 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü